Hier finden Sie uns

Grundschule

Overberg - Dom


Löffelmannweg 1
33102 Paderborn 

 

Tel.: 05251/35078

 

E-Mail: overbergschule (at)

            paderborn.de

weitere Informationen hier

Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Montag-Fritsch

Klasse 4b baut Ritterburgen

 

Im Kunst-Unterricht haben wir Ritterburgen gebaut! Aus Schachteln und Kartons wurde die Burg zuerst zusammen geklebt, dann bemalt und zum Schluss wurde ein Wappen entworfen und ein Name für die Burg gefunden. Bei einer Ausstellung haben wir die fertigen Ritterburgen noch mit Ritterfiguren und Drachen dekoriert.

Welche Burg gefällt dir am besten?

Karate Schnuppertraining beim SC Grün-Weiß für die Klasse 4b

 

Für einige Wochen konnte in unserer Schule kein Sportunterricht in der eigenen Turnhalle stattfinden. Freundlicherweise durften wir eine Übungshalle des SC Grün-Weiß im Inselbadstadion nutzen.

Dort bot die Karateabteilung des SC Grün-Weiß den Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein Karate Schnuppertraining an, das auch von uns gerne genutzt wurde. So erhielten die Kinder durch die Trainer Reinhard Schulz-Hagen und Andre Dawson Einblicke in die Regeln des Karate. Sie durften erste Grundtechniken ausprobieren und erfuhren, wie intensiv Konzentration und Körperbeherrschung in dieser Sportart geübt werden. Das Training hat uns Spaß gemacht. Vielen Dank!

 

Erlebnisstadtführung

Im November haben wir uns auf eine Erlebnisstadtführung gemacht. Eine Gästeführerin hat uns nicht nur viele Sehenswürdigkeiten von Paderborn gezeigt, sondern wir durften auch einige historische Begebenheiten nachspielen. So verwandelten wir uns in Handwerker, einen Herold, Kaiser Karl, Papst Leo III., den Bürgermeister und den Bischof. Zwei Stunden lang haben wir viel gelernt und in unserer Stadt entdeckt.  

Klasse 4b auf den Spuren von Andy Warhol

 

Im Kunstunterricht haben wir Selbstportraits im Stil von Andy Warhol gemalt. Dabei haben wir mit Farben beim Einfärben unserer Portraitfotos experimentiert - frei nach dem Motto von Künstler Andy Warhol „Denke nicht viel über das Schaffen von Kunst nach, sondern mach es einfach!“.  So sind bunte Pop-Art-Bilder entstanden, auf denen wir gut zu erkennen sind und doch so verändert aussehen.

Radfahrtraining

 

Im Sachunterricht steht für uns jetzt das Radfahrtraining auf dem Programm. Mit dem Polizisten üben wir im Straßenverkehr. Auf dem Schulhof haben wir uns mit vielen Geschicklichkeitsübungen fit gemacht. Hier seht ihr uns z. B. beim Schneckenrennen, auf der Slalomstrecke, Hand in Hand oder beim Sandsäckchentransport.

Klassenfahrt nach Detmold vom

19. - 21. August 2015

 

Zu Beginn des vierten Schuljahres haben wir zusammen mit der Klasse 4a unsere Klassenfahrt nach Detmold gemacht.

In den drei Tagen haben wir viel erlebt: wir haben das Freilichtmuseum, das Schloss, die Adlerwarte in Berlebeck besucht und sind auf das Hermannsdenkmal hinaufgestiegen.

Lest mal, was wir zu berichten haben!

Unsere Klassenfahrt nach Detmold

 

Wir waren in Detmold. Das Beste war die Adlerwarte. Dort gab es so viele verschiedene Vogelarten. Sogar eine Flugshow gab es. Es war wie ein Ventilator umsonst, wenn die Vögel über die Köpfe flogen.    Ich fand das Hermannsdenkmal auch toll. Man konnte dort viele Treppenstufen hochgehen. Als man oben war, konnte man am Geländer Pfeile sehen, die in verschiedene Richtungen zeigten, z. B. Paderborn. Und natürlich das Schloss Detmold.  Die Puschen hatten Größe 60.  Es war wie Schlittschuh fahren. Dort im Saal waren die Bilder von Königinnen und Königen. Im Jagdraum gab es ausgestopfte Tiere, viele Gewehre und einen Stoßzahn von einem Elefanten.

 

von Justus

Die Adlerwarte

 

Wir waren in der Adlerwarte, da war es sehr schön. Dort waren viele verschiedene Vogelarten, zum Beispiel: Geier, Adler und Andenkondore.  Es gab auch Eulenarten, die schönste Eule war die Schneeeule. Am besten fand ich die Flugshow, da haben sie ein paar Vögel fliegen lassen. Die Vögel sind ganz knapp über die Köpfe der Leute geflogen. Es gab auch einen Shop, da konnte man ganz viele Kuscheltiere kaufen. Die Kuscheltiere waren sehr teuer. Der günstigste Preis ist fünf Euro.

 

von Alina

Das Schloss Detmold

 

Mir hat das Schloss gefallen. Ich fand die Puschen witzig. Mir hat der Trophäenraum gefallen. Früher haben die Leute im Bett gehockt, damit keine Geister kamen und in ihre Seelen eindringen. Die Wandteppiche haben erzählt, wie sie früher gelebt haben. Der Graf hat zwei Kanonen geschenkt bekommen von einem König. Mir hat es gefallen.

 

von Marius

Schloss Detmold

 

Wir waren im Schloss Detmold. Dort haben wir uns das Schloss von innen mit Führung angeguckt. Als alle die Treppe hochgegangen sind, hat der Führer gesagt: „Ihr müsst jetzt die Hauspuschen anziehen.“  Denn der Boden war so alt, dass man welche anziehen musste. Es gab ein Schlafzimmer, in dem früher der Fürst schlief. Er schlief in der Hocke, weil die Menschen früher dachten: „Wenn man im Liegen schläft, werden die Seelen weich und man stirbt.“ Außerdem gab es ein Jagdzimmer. An der Wand hing ein Elchkopf und andere ausgestopfte Tiere.

 

von Jonna

Unsere Fahrt nach Detmold

 

Wir fuhren mit einem Bus los. Ich und Emilio saßen ganz vorne und konnten so gut das Navi vom Busfahrer sehen. Als wir angekommen waren, haben wir gefrühstückt und danach gespielt. Dann sind wir in unseren Tagesraum gegangen. Dort hat uns ein Mann etwas über die Regeln in der Jugendherberge erzählt, wo die Schuhe hin gehören oder wie wir uns das Essen holen sollten. Danach haben wir gespielt und zu Mittag gegessen. Um 14 Uhr sind wir zum Hermannsdenkmal gewandert. Man hatte eine gute Aussicht. Am anderen Tag sind wir zum LWL-Museum gegangen und hatten eine Führung „Vom Korn zum Brot“. Am Nachmittag sind wir zum Schloss gegangen. In manchen Zimmern hängen riesige Teppiche. Die waren dafür da, um die Wärme im Raum zu halten und um schön auszusehen.

 

von Simon

Unsere Klassenfahrt nach Detmold

 

Am Donnerstag war der bunte Abend und wir haben Disco gemacht. Freitag waren wir bei der Adlerwarte. Am Kiosk in der Jugendherberge gab es Knete und Kekse. Jeden Tag um 21 Uhr hat Frau Montag-Fritsch vorgelesen  „Lena auf Klassenfahrt“. Ich war bis drei Uhr nachts wach.

 

von Pascal

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Overberg - Dom