Hier finden Sie uns

Grundschule

Overberg - Dom


Löffelmannweg 1
33102 Paderborn 

 

Tel.: 05251/35078

 

E-Mail: overbergschule (at)

            paderborn.de

weitere Informationen hier

Klasse 4d mit ihrer Klassenlehrerin Frau Söhnel

Hallo!

 

Schön, dass ihr bei uns hereinschaut!

 

Wir sind die Klasse 4d des Grundschulverbundes Overberg-Dom, am Standort Dom.

In unsere Klasse gehen zur Zeit 6 Mädchen und 10 Jungen. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Söhnel, außerdem unterrichten bei uns noch Frau Tilmann, Herr Wanless und Frau Wegener.

 

Wir sind eine tolle Gruppe mit gutem Zusammenhalt; als Klassensprecher für die nächsten Wochen haben wir vor kurzem Isabell und Lukas gewählt. Sie vertreten uns z.B. beim Schülerparlament mit allen wichtigen Fragen und Entscheidungen.

Bei uns ist immer jede Menge los! Leider geht unsere Grundschulzeit mit großen Schritten dem Ende zu. Als nächstes steht nun bald unser großes Abschlussfest am Velmerstot an.

Im Moment dreht sich bei uns aber alles um das „verkehrssichere Fahrrad“ mit Radfahrtraining und abschließender Radfahrprüfung. In diesem Zusammenhang werden wir auch noch das Schülerlabor des HNF besuchen und dort sicher Interessantes zum Thema „Rad“ erfahren.

 

Was bei uns im Einzelnen so passiert, könnt ihr hier genauer erfahren. Ihr findet hier Fotos und Texte von einzelnen Schülerinnen und Schülern zu aktuellen Projekten und Unternehmungen. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Unsere Abschlussfeier

 

Am 13. Juni haben wir unser Klassenabschlussfest gefeiert.

Wir haben uns mit Eltern und Geschwistern im Naturfreundehaus in Veldrom getroffen. Am Anfang sind viele von uns am Velmerstot gewandert, das war ganz schön anstrengend, aber die gute Aussicht hat uns belohnt! Danach haben wir uns mit Kuchen gestärkt und auf der riesigen Wiese gespielt. Es gab tolle Kletterbäume, eine Tischtennisplatte und auch ein Beachvolleyballfeld, wo wir gegen die Eltern gespielt haben. Abends wurde dann der Grill angeworfen und wir haben lecker gegessen. Anschließend haben wir noch Stockbrot gemacht und am Feuer rumgekokelt. Viele von uns haben auch in dem alten Fachwerkhaus übernachtet, das war sehr gemütlich. Nach einer kurzen Nacht mit wenig Schlaf sind wir dann wieder gefahren. 

 

(Klasse 4d) 

Tanztreff

Am 29.5.15 haben wir wieder am diesjährigen Tanztreff teilgenommen. Dieses Mal fand er in der Bonifatiusschule statt. Zwei Wochen lang hatten wir an unserer Choreographie zur Musik „The one“ trainiert und uns coole Tanzmoves ausgedacht.

 

Es hat alles gut geklappt und wir hatten viel Spaß. Danach waren wir noch bei La Luna und haben jeder ein leckeres Eis zur Stärkung verputzt.

 

von der Klasse 4d

Besuch im Schülerlabor

 

Am 05.05.15 haben wir das Schülerlabor im HNF besucht. Dort haben wir zu dem Thema „Mein Fahrrad – Technik, die mich bewegt!“ viel erforscht und Neues erfahren. An mehreren Stationen konnten wir erkunden, wie Bremse, Klingel, Gangschaltung, und vieles mehr so funktionieren. Wir haben auch untersucht, was genau die Fahrradlampe zum Leuchten bringt und was die Zahnräder in der Kettenschaltung bewirken. 

Welttag des Buches

 

Am 27.4.15 haben wir die Buchhandlung Linnemann besucht. Frau Linnemann hat uns verschiedene Bücher gezeigt und auch ein Stück vorgelesen. Danach durften wir alle ein bisschen rumstöbern und lesen. Zum Schluss haben wir alle noch eine Tüte mit dem Buch „Die Krokodil - Bande“, einer Leseprobe und mit einer kleinen Süßigkeit drin bekommen.

 

von Selin A.

Die Domschule unter der Lupe

 

PADERBORN

Ein Artikel der Klasse 4d von der Domschule Paderborn

Im Rahmen des Zeitungsprojektes „Klasse Kinder!“ hat sich unsere Klasse intensiv mit dem Recherchieren und dem Schreiben von Berichten beschäftigt. Schnell stand für alle auch fest, dass wir wie richtige Reporter auch Interviews durchführen wollen. Auf der Suche nach einem Thema, das alle interessiert, sind wir schnell auf das Thema „Unsere gute alte Domschule“ gekommen. Es stand ja schon oft in den letzten Wochen in der Zeitung, dass die Domschule an ihrem jetzigen Standort, dem Bischofsteich, nicht mehr lange bleiben kann. Sie ist mit der Overberg-Grundschule zu einem Schulverbund zusammengewachsen. Die neuen Gebäude für die gemeinsame Schule sind bereits eingeweiht worden. In diesem Sommer ziehen alle Klassen (bis auf die jetzigen dritten), an den Löffelmannweg um. Daher haben wir uns überlegt, uns noch einmal intensiv mit der Geschichte der Domschule zu beschäftigen. Dabei haben wir herausgefunden, dass die Domschule die älteste Schule von Paderborn ist. Sie hat im Laufe der Geschichte schon sehr oft umziehen müssen und stand schon an vielen verschiedenen Standorten in Paderborn.

Vor mehr als 1200 Jahren wurde das Bistum Paderborn gegründet und fast so alt ist auch die Domschule.

Die erste Domschule stand neben dem Dom (kleiner Domplatz). Weitere Standorte waren beim Generalvikariat, an der Heiersstraße und die Hathumarstraße. Von 1952-1978 stand die Schule gegenüber der Schwimmoper. Dort steht heute das Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Da das Gebäude vom Krieg stark beschädigt war, zog die Domschule 1978 an den Bischofsteich in die Pavillons um, die eigentlich nur zum Übergang gedacht waren. Obwohl es immer mal wieder gesagt wurde, wurde dort nie ein neues Gebäude für die Domschule gebaut. Zur Zeit gehen 170 Kinder auf die Domschule. Früher waren es ungefähr 200 Schüler. Im neuen Verbund werden es dann viel mehr Kinder, nämlich um die 350 Kinder sein.

Da die Tage der alten Domschule nun gezählt sind, haben wir uns überlegt, Interviews mit Lehrern, Schülern und dem Schulleiter Herrn Schmidt zu führen, in denen wir noch mehr über unsere Schule erfahren.

Unser Schulleiter Herr Schmidt ist seit 2003 unser Schulleiter davor war es Herr Böddeker. Mädchen und Jungen werden seit 1952 zusammen unterrichtet. Dass die Domschule nun bald abgerissen wird, finden viele Kinder und Lehrer sehr schade.

Viele Kinder besuchen die Domschule, weil Familienmitglieder schon dorthin gegangen sind. In den Interviews kam heraus, dass viele Kinder auf der Domschule Mathe, Deutsch , Kunst und Sport besonders mögen.

Die Domschule finden viele Kinder gut, wegen dem großen Pausenhof. Ganz viele Kinder finden die Spielzeuge auf dem Schulhof toll. Leider wurde schon die große Kletterspinne abgebaut. Auch weitere Spielgeräte werden schon auf die Overbergschule gebracht. Das belastet viele Kinder so, dass sie weinen müssen. Fast alle Kinder finden es schade, dass die Domschule abgerissen wird und dass sie dann an die Overbergschule gehen müssen.

Die Lehrer an der Schule finden besonders den guten Zusammenhalt zwischen Kindern, Lehrern und Eltern gut. Besonders schön finden sie, dass sich alle Kinder und Lehrer gut und mit Namen kennen. Auch dass es so kleine Klassen gibt, gefällt den Lehrern gut. An der Domschule gab es viele tolle Feste und Veranstaltungen mit Eltern: Adventssingen, Frühlingssingen, Sternwanderung, Sponsorenlauf. In unserer Klasse war immer der Weihnachtsprojekttag mit Eltern und Kindern ein voller Erfolg. Die Lehrer der Domschule finden es schade, dass der Name Domschule möglicherweise verschwindet, da der Dom das Wahrzeichen von Paderborn ist und die Domschule so eine lange Tradition hat. Sie hoffen, dass es auch am neuen Standort im Verbund mit der Overbergschule nette Kinder und Lehrer gibt. 

Die Karnevalsfeier 

 

An Weiberfastnacht haben wir in der Schule Karneval gefeiert. Als Erstes haben wir alle zusammen gefrühstückt. Jeder hatte selbst für das Büffet etwas mitgebracht. Danach haben wir die Spiele „Mein rechter Platz ist frei“, „Zuzwinkern “, „Sachen vertauschen“ und „Reise nach Jerusalem“ gespielt. Etwas später sind wir mit der ganzen Schule in die Turnhalle gegangen. Dort haben wir dann gefeiert. Gleich danach wurden wir klassenweise auf die Bühne gerufen. Sofort danach haben wir alle zusammen Stopptanz gespielt.

 

Selin und Franziska

Der Zahnarztbesuch

 

Eine Zahnärztin war bei uns in der Schule. Sie hat sechs Stationen zur Zahngesundheit aufgestellt. Bei der ersten Station gab es zwei Eier in Gläsern mit Essig.

Das eine Ei war mit  Elmex-Gelee bestrichen und  das andere nicht.

Auf einem Arbeitsblatt sollten wir eintragen, was mit den Eiern passiert.

An der zweiten Station sollten wir unsere eigene Zahnpasta herstellen.

Uns wurde dazu ein Rezept gegeben.

Bei der dritten Station sollten wir unsere eigene Zahnpasta kreieren, also die Tube anmalen. Bei der vierten Station haben wir mit einer riesigen Zahnbürste einem riesigen Gebiss die Zähne geputzt und haben es nachher an unseren eigenen Zähnen nachgemacht.

Bei der fünften Station gab es einen Holzblock mit Fragen, wir mussten ein Holzstäbchen zur richtigen Antwort stecken und zur Kontrolle mussten wir gucken ob man die Fragen aus dem Block entfernen konnte.

Bei der sechsten Station gab es ein Spiel.

                                                                                                         

Jasper und Kenan Ilias 

 

Wir haben in unserer Schule Besuch von einer Zahnärztin bekommen. In 7 Stationen haben wir uns mit der Zahngesundheit beschäftigt. Wir konnten selbst Zahnpasta herstellen und eine eigene Zahnpastatube gestalten. Dann haben wir unter anderem noch ein Spiel gespielt, bei dem Fragen zur Zahngesundheit beantwortet werden mussten. Die Zahnärztin hat uns auch erklärt, wie wir richtig unsere Zähne putzen sollen.

 

Selin G. und Jeanne

                                             

Schulkinowochen

 

Am zweiten Februar 2015 war Schulkinotag. Deshalb waren alle Viertklässler im Kino.

Wir sind von der Schule aus zu Fuß zum Cineplex gegangen. Dort wurde der Film  „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ gezeigt. In dem Film ging es um zwei Freunde,

Oskar und Rico. Rico ist tiefbegabt und Oskar ist hochbegabt. Zusammen erleben sie viele Abenteuer.

Auf einmal ist Oskar verschwunden. Steckt der " Schnäppchen-Entführer" Mister 2000 dahinter? 

 

Der Film war spannend und auch lustig.

Wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Abenteuer.

 

Lenny und Fabian

 

Rico, Oskar und die Tieferschatten

 

Die 4. Klassen des Grundschulverbundes Overberg-Dom waren im Kino und haben den Film „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ geguckt. Als wir dort angekommen waren, mussten wir erst  warten, bis es endlich losging. Der Film war sehr spannend und lustig! Gut gelaunt sind wir wieder zurück zur Schule gegangen.   

 

Jannis                                                                             

                                  

Mathewettbewerb

 

Alle Kinder der vierten Klassen haben an der ersten Runde vom bundesweiten Mathewettbewerb 2014/15 teilgenommen.

Ungefähr drei Wochen später haben dann alle Kinder Bescheid bekommen, die in die zweite Runde gekommen sind.

Die zweite Runde war dann am 31.1.15  in der Uni Paderborn. Dort wurden wir zuerst mit vielen Kindern aus allen Schulen von Paderborn in einem großem Hörsaal begrüßt. Anschließend wurden wir in Gruppen  aufgeteilt. Wir sind dann in den Gruppen in einen Seminarraum gegangen, wo wir den Test geschrieben haben. Der Test hat ungefähr eine Stunde gedauert.

Die nächste Runde des Wettbewerbs findet im April in Düsseldorf statt. Die Teilnehmer bekommen noch Bescheid.

 

Franziska

Mein Körper gehört mir

 

Das haben wir gelernt:

Wenn man etwas nicht möchte ruft man ganz laut NEIN! Oder „Ich will das nicht!“ oder „Lass das sein!“

Ich kann mit drei Fragen prüfen, ob ich mit jemandem mitgehe zum Beispiel zum Kekseessen.

 

    Habe ich ein Ja- oder Neingefühl?

    Weiß jemand wo ich bin?

    Bekomme ich Hilfe wenn ich Hilfe brauche?

 

 

Von Sarah

Besuch vom DFB-Mobil

 

Die Leute vom DFB haben mit uns verschiedene Übungen im Bereich Fußball gemacht. Hierbei mussten wir zum Beispiel so schnell wie möglich Bälle aus der Mitte des Feldes holen und zu unserer Matte bringen. Eine andere Übung war das Dribbeln mit dem Ball. Auf Kommando mussten wir schneller oder langsamer dribbeln. Bei den Kommandos "rote Ampel" und " Zug kommt" sollten wir stehen bleiben. Zum Abschluss haben wir ein Fußballspiel gemacht. Unserer Klasse hat der Besuch vom DFB sehr viel Spaß gemacht.

 

 

Von Lukas

Unsere Zeit vor Weihnachten

Klassenfahrt nach Detmold

 

Die Klassenfahrt hat uns allen gut gefallen. Wir konnten uns gut mit den anderen Kindern in den Zimmern verstehen. Wir haben außerdem eine tolle Stadtrallye gemacht. In der wurden wir in Gruppen mit den Kindern der 4c aufgeteilt. Das Tolle war, dass wir, wenn wir nicht weiter wussten, zur Touristen-Information gehen durften. Nach der Stadtrallye haben wir ein Schloss besucht. Am nächsten Tag sind einige Kinder zum Hermannsdenkmal gewandert. Etwas später sind wir alle zusammen zum Freilichtmuseum gegangen. Dort haben wir eine Menge über das Leben von früher gelernt.

 

Selin A.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Overberg - Dom